2. Januar 2013

Inspiration - Tapeten einmal anders

Tapeten kennt jeder. Ob es sich dabei um die simple Raufaser-Tapete oder eine Mustertapete handelt ist egal. Zwangsläufig kommt jeder früher oder später mit Tapeten in Berührung. 
Entweder hat man selbst einmal tapeziert und freut sich wenn man es für die nächsten Jahre nicht mehr muss. Selbst wenn sich die Arbeit gelohnt hat und man mit dem Ergebniss sehr zufrieden ist.
Davon kann ich ein Lied singen und dabei habe ich nur eine einzige Wand von meinem winzigen Flur tapeziert. 
Allein schon die alte Tapete abzufriemeln, empfand ich als sehr mühsam.
Das Anbringen der Mustertapete war auch nicht unbedingt leichter; es waren alle Schikanen dabei: Lichtschalter, Sicherungskasten, Lampe und eine Tür.
Nicht zu vergessen, dass es sich dabei um eine Mustertapete handelte. Was bedeutete, dass ich penibel darauf achten musste ob alles auch zusammenpasst.
Den Aufwand hatte ich deutlich unterschätzt, zumal dies auch meine allererste Tapezieraktion war. Ich brauchte dafür fast den ganzen Tag. Heute kann ich darüber lachen und die Tapete wird irgendwie von jedem (diverse Handwerker, Vermieterin, Besuch) positiv kommentiert...

Dass Tapeten nun mitunter nicht unbedingt an der Wand angebracht werden müssen, zeigen meine heutigen Fundstücke.


1.pinterest




Ich mag den Gedanken der dahinter steckt. Anstatt Tapetenreste wegzuwerfen, können diese entweder schick eingerahmt oder als Party- bzw. Hochzeitsdekoration verwendet werden.

Habt ihr auch schon mal tapeziert und evtl eine kleine, mitunter auch lustige Geschichte dazu? Oder selbst eine tolle Idee, was man mit Tapetenresten anstellen kann? Wenn ja dann nur her damit.

Kommentare:

  1. tolle Ideen gefällt mir sehr gut..

    AntwortenLöschen
  2. WOW, einfach nur wow!
    Was du machst ist wirklich wunderschön und eine ganz tolle Idee dazu!
    Bitte mach weiter so, ja?
    Ich werde öfter hier vorbeischauen.

    LG, die Serapha

    AntwortenLöschen
  3. Das sind echt super Ideen, vorallem die Treppe gefällt mir sehr, toll! Auf solche Ideen muss man erstmal kommen :D

    Liebe Grüße, eva

    AntwortenLöschen
  4. Ans Tapezieren trau ich mich nicht ran! Aber klasse Ideen sind dabei!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt schön und kann Räume richtig gut aufpeppen. Das muss ich auch mal machen später :O

    AntwortenLöschen
  6. Oja ich hab schon tapeziert und es war ähnlich nervenaufreibend, wie du es beschreibst, danach aber super toll!...und zwar hatten meine Eltern in der ehemaligen DDR, schicke rote Velourtapete (die so kuschlig auf der Oberfläche ist) gekauft, allerdings bekam jeder nur 2 (!) Rollen! Um einen ganzen Raum zu tapezieren hätte man jedoch mehr gebraucht...die Tapete war aber sooo megatoll, dass sie zwei Rollen kauften, in der Hoffnung, irgendwann noch mehr zu bekommen...Jahrzehnte später "erbte" ich die zwei Rollen, es wurden nie mehr, und hatte in unserer ersten gemeinsamen ultra-tollen Dachwohnung eine schmale sehr hohe Wand als eyecatcher tapeziert und alle Besucher sind schier in Ohnmacht gefallen, weil sie so modern und toll aussah! ;)
    Nun wohnen wir in einem alten Haus und ich hoffe, die Nachmieter der Wohnung haben "meine" Tapete immer noch...
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Ui, eine wirklich gute Idee :)
    Aber mir fällt tapezieren sehr schwer, meistens ist es dann krumm und dann sind da noch diese Blasen und argh ...

    AntwortenLöschen
  8. Hey, das ist wirklich eine super Idee. Ich hab zwar noch nie tapiziert oder so, aber jetzt hab ich schon eine Idee, was ich mit den Rest machen kann ^^
    Die Bilder sehen echt klasse aus :D
    LG Jana

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wirklich wunderbare Inspirationen <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das wirklich toll und bastle selber gerne aus Übriggebliebenem etwas!

    Am besten gefallen mir die Stiegen - das sieht so cool aus!

    AntwortenLöschen
  11. Obwohl Tapezieren echt mühsam sein kann, freue ich mich irgendwann auszuziehen! Das Tapeten auch so genutzt werden können, ist auch ne schöne Idee. Auf den Fotos sieht alles sehr harmonisch aus. :)

    AntwortenLöschen
  12. Die Idee mit der Treppe gefällt mir sehr =3 Aber auch die anderen Sachen sehen echt toll aus, wusste gar nicht, dass Tapeten so Vielseitig verwendbar sein können :o Nagut, in dem Punkt ist natürlicha uch Kreativität gefragt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf diese Ideen muss man auch erst mal kommen, wie die Tapete an der Treppe.

      Löschen
  13. oh ja, ich mag tapete als bild auch sehr sehr gern - hab ich das erste mal bei meiner mutter gesehen. und eine freundin hat auch ihre Regalrückwände tapeziert :D Funktioniert auch gut mit der Rückwand vom Schrank, wenn man diesem als Raumtrenner nutzt :D

    Vom Tapeten abmachen will ich gar nicht erst anfangen :D professionell angekleisterte Raufasertapete... die holt man nicht einfach von der Wand

    AntwortenLöschen
  14. Wow ich bin echt sprachlos! Besonders die Tapeten im Regal finde ich in Kombination mit den Sitzkissen mehr als gelungen. Für die Treppen würde ich vielleicht Marbuger Tapeten nehmen. Aber um das richtig beurteilen zu können, müsste man noch den Lichteinfall selber sehen. Außerdem sind Geschmäcker ja bekanntlich verschieden ;) Aber ich möchte Dir trotzdem herzlich für diese Impressionen danken und werde künftig vielleicht auch mal mit Tapeten rumexperimentieren.

    LG
    Bernd

    AntwortenLöschen
  15. Wow, das sind ja tolle Inspirationen! Dein Blog steckt voller Ideen, gefällt mir sehr gut. Folge dir mal via Bloglovin...
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für deinen Kommentar.

Spam und unangebrachte Werbung werde ich löschen. Kommentare, die einen Link zum eigenen Blog enthalten, werden nicht veröffentlicht. Ich sehe diese als unangebrachte Eigenwerbung an.